Sir Octus

Häkelanleitung

Ich habe diese Anleitung ursprünglich auf Ravelry entdeckt, und ist von Sarah Hearn entworfen. Als ich die Anleitung das erste Mal nachgehäkelt hatte, habe ich sie mir erst ins Deutsche übersetzt. Ich habe Sarah gefragt ob ich meine Übersetzung für euch veröffentlichen darf, und sie hat mir freundlicherweise (und grosszügigerweise) ihre Erlaubnis gegeben.

 

  Körper
R1 6 fM in einen Magic Ring
R2 2 fM in jede fM (= 12M)
R3 *1 fM, 2 fM in nächste M* wdh. (= 18M)
R4 *2 fM, 2 fM in nächste M* wdh. (= 24M)
R5 *3 fM, 2 fM in nächste M* wdh. (= 30M)
R6-R10 1 fM in jede fM (= 30M)
R11 *3 fM, 2 fM abnehmen* wdh. (= 24M)
  Augen befestigen
R12 *2 fM abnehmen* wdh. (= 12M)
R13 *2 fM abnehmen* wdh. (= 6M)

 

  Tentakel*
R1 8 fM in einen Magic Ring, mit Kettenmasche verbinden.
R2 14 Luftmaschen
R3 2 hStb in zweite Lm, *3 hStb in nächste Masche* wdh, Kettenmasche in nächste Masche im Kreis (von Runde 1).
  Wiederhole Reihe 2 und 3 bis alle 8 Tentakeln gehäkelt sind.

 * abhängig von der Wolle, der Nadelstärke und der eigenen Art zu häkeln werden die Tentakeln mehr oder weniger stark aufgedreht.

 

Der Körper wird anschliessend auf den Magic Ring von den Tentakeln gesetzt und festgenäht.

 

Dekoration

Eines schönen Abends, kurz nach dem der erste Octopus zu uns gestossen ist, hatte ich ein wenig langeweile... und seit dem hat Sir Octus - und auch sein Bruder - einen Hut bei uns. Die zwei Hüte sind leicht verschieden, einer hat eine grössere Krempe, der andere ist länglicher.

Der Hut wird rundgehäkelt, ich persönlich habe jeweils die Runden mit einer Kettenmasche verknüpft und gedreht. Es geht aber genauso gut wenn man es einfach spiralförmig häkelt.

  Hut
R1 5 fM in einen Magic Ring, mit Kettenmasche verbinden. (= 5M)
R2 *2 fM in nächste M* wdh. (= 10M)
R3 1 fM in die hintere Schlaufe (back loop) jeder M (= 10M)
R4++ 1 fM in jede M (= 10M)
solange bis ihr die gewünschte Höhe habt. Ich habe für den kleineren 3 Reihen und für den längeren 5 Reihen gehäkelt.
R5 *2 fM in die vordere Schlaufe (front loop) der nächsten M* wdh. (= 20M)
R6 *1 fM, 2 fM in nächste M* wdh. (= 30M)

Falls eure Krempe wellig wird liegt es vermutlich daran dass wir verschieden häkeln - ich z.B. tendiere dazu sehr enge Maschen zuhäkeln. Ihr könnt versuchen weniger stark zu zunehmen, dass sollte schon ausreichen. Beispielsweise anstelle von der verdopplung der Maschenzahl in R5, könnt ihr nur in jeder zweiten Maschen zunehmen (also wie in R6 beschrieben).